Luftgekühlte Kaltwassererzeuger für Außenaufstellung

Mit Free-Cooling-Funktion

Immer dann, wenn auch bei geringen Außentemperaturen gekühlt werden muss, sind Kaltwassererzeuger mit Free-Cooling Funktion die richtige Wahl.

Im Vergleich zu Standard-Kaltwassererzeugern sind Free-Cooling-Geräte mit einem zusätzlichen luftgekühlten Wärmetauscher ausgestattet. Wenn die Außenlufttemperatur geringfügig unter der Rücklauftemperatur des Kaltwassersystems sinkt, wird die Free-Cooling-Funktion aktiviert.

Der zusätzliche Wärmeaustauscher wird mit Wasser aus der Anlage durchströmt, indem die internen Wasserwege umschaltet werden. Das Wasser wird über die Außenluft gekühlt, sodass die Verdichterlaufzeiten reduziert werden. Bei entsprechend niedriger Außentemperatur (ca. 2°C) wird der Verdichter-Betrieb gar nicht mehr benötigt.
Durch den Free-Cooling-Wärmeaustauscher kann die komplette Kälteleistung erreicht werden. Die gesamte Antriebsleistung der Verdichter wird eingespart. Nur noch die Ventilatoren sind in Betrieb, um das Wasser zu kühlen. Mit der Free-Cooling-Funktion ist es möglich, eine hervorragende Energieeffizienz über den Jahresverlauf sicherzustellen.

  •  

    GLFC 0152-0612 BD2 (37 – 162 kW)



    Kältekreislauf:
    • Kälteleistung von 40 bis 377 kW
    • 2 Copeland Scrollverdichter pro Kältemittelkreislauf
    • 1 oder 2 Kältemittelkreisläufe
    • 1 Plattenwärmetauscher als Verdampfer
    • GLHM als Stand-Alone-Modul verfügbar (GLHM #### -00)


    Ausführungen:

    • Standard-Version: Preis optimiert in 18 Leistungsgrößen
    • SL-Version: Schalloptimiert; Schallreduzierung um 9 bis 11 dB(A) in 18 Leistungsgrößen


    Ausstattung:
    • Gerät mit Free-Cooling-Funktion für hohes Energieeinsparpotenzial
    • Der Free-Cooling-Betrieb beginnt ab 1 °C Temperaturdifferenz zwischen Außenluft und Medium-Eintrittstemperatur
    • 3-Wege-Ventil zur Optimierung der Wasserwege und der Wirtschaftlichkeit
    • Betrieb bis -30 °C Außentemperatur optional möglich
    • Paralleler Verdichter- und Freikühlbetrieb möglich
    • Ein Kältemittelkreislauf
    • Je zwei Scroll-Verdichter pro Kältemittelkreislauf für bestmögliche Redundanz
    • Autoadaptive Mikroprozessor-Steuerung
    • Reglertyp: HVAC Systems-Step II
    • Geräte-Hauptschalter
    • Sicherungsautomaten für alle elektrischen Verbraucher
    • Führung/Folge Betrieb mit Geräten der HVAC-System-Serie als Zubehör verfügbar
    • GLT-Anbindung über optionale Schnittstelle


    Lieferbar in zwei verschiedenen Ausführungen:

    • GLFC 0152 – 0612 BD2 als Standardgerät
    • GLFC 0152 – 0612 BD2.SL in besonders leiser Ausführung Außenaufstellung

    • Außenaufstellung
    • Scroll-Verdichter
    • Kühlen
    • Axialventilator
    • Kältemittel R-410A
    • Plattenwärmetauscher
    • Führung-/Folge Betrieb möglich
    • GLT-Anbindung möglich
    • Gerät in leiser Ausführung
    • Gerät mit freier Kühlung
  •  

    GLFC 0604-1204 BD2 (153 – 326 kW)


    Kältekreislauf:
    • Kälteleistung von 40 bis 377 kW
    • 2 Copleland Scrollverdichter pro Kältemittelkreislauf
    • 1 oder 2 Kältemittelkreisläufe
    • 1 Plattenwärmetauscher als Verdampfer
    • GLHM als Stand-Alone-Modul verfügbar (GLHM #### -00)

    Auführungen:
    • Standard-Version: Preis optimiert in 18 Leistungsgrößen
    • SL-Version: Schalloptimiert; Schallreduzierung um 9 bis 11 dB(A) in 18 Leistungsgrößen

    Ausstattung:
    • Gerät mit Free-Cooling Funktion für hohes Energieeinsparpotenzial
    • Der Free-Cooling-Betrieb beginnt ab 1 °C Temperaturdifferenz zwischen Außenluft und Medium-Eintrittstemperatur
    • 3-Wege-Ventil zur Optimierung der Wasserwege und der Wirtschaftlichkeit
    • Betrieb bis -30 °C Außentemperatur optional möglich
    • Paralleler Verdichter- und Freikühlbetrieb möglich
    • Ein Kältemittelkreislauf
    • Je zwei Scroll-Verdichter pro Kältemittelkreislauf für bestmögliche Redundanz
    • Autoadaptive Mikroprozessor-Steuerung
    • Reglertyp: HVAC Systems-Step II
    • Geräte-Hauptschalter
    • Sicherungsautomaten für alle elektrischen Verbraucher
    • Führung/Folge Betrieb mit Geräten der HVAC-System-Serie als Zubehör verfügbar
    • GLT-Anbindung über optionale Schnittstelle

    Lieferbar in zwei verschiedenen Ausführungen:

    GLFC 0604 – 1204 BD2 als Standardgerät
    GLFC 0604 – 1204 BD2.SL in besonders leiser Ausführung

    • Außenaufstellung
    • Scroll-Verdichter
    • Kühlen
    • Axialventilator
    • Kältemittel R-410A
    • Plattenwärmetauscher
    • Führung-/Folge Betrieb möglich
    • GLT-Anbindung möglich
    • Gerät in leiser Ausführung
    • Gerät mit freier Kühlung
  •  

    GLFC 2150-2600 DA2 (286 – 1212 kW)


    Kältekreislauf:

    • Kälteleistung von 286 bis 1212 kW
    • 1 Kompakt-Schraubenverdichter pro Kältemittelkreislauf
    • 2 Kältemittelkreisläufe
    • 1 Rohrbündelwärmetauscher als Verdampfer
    • GLHM als Stand-Alone-Modul verfügbar (GLHM #### -00)

    Ausführungen:
    • Standard-Version: Preis optimiert in 17 Leistungsgrößen
    • SL Version: Schalloptimiert; Schallreduzierung um 9 bis 11 dB(A) in 16 Leistungsgrößen

    Ausstattung
    • Gerät mit Free-Cooling Funktion für hohes Energieeinsparpotenzial
    • Der Free-Cooling-Betrieb beginnt ab 2 °C Temperaturdifferenz zwischen Außenluft und Medium-Eintrittstemperatur
    • 3 Stück 2-Wege-Ventile zur Optimierung der Wasserwege und der Wirtschaftlichkeit
    • Betrieb bis -25 °C Außentemperatur optional möglich
    • Betrieb mit Mediums-Austrittstemperaturen bis 20 °C optional möglich
    • Paralleler Verdichter- und Freikühlbetrieb möglich
    • Zwei Kältemittelkreisläufe
    • Je ein Schraubenverdichter pro Kältemittelkreislauf für bestmögliche Redundanz
    • Schraubenverdichter mit stufenloser Leistungsregelung für konstante Wasseraustrittstemperaturen
    • Zusätzlicher Unterkühler-Kreislauf für optimierte Energieeffizienz im Kaltwasserbetrieb
    • Autoadaptive Mikroprozessor-Steuerung
    • Reglertyp: HVAC Systems-Step III
    • Geräte-Hauptschalter
    • Sicherungsautomaten für alle elektrischen Verbraucher
    • Führung/Folge Betrieb mit Geräten der HVAC-System-Serie als Zubehör verfügbar
    • GLT-Anbindung über optionale Schnittstelle

    Lieferbar in zwei verschiedenen Ausführungen:

    • GLFC 2150 – 2600 DA2 als Standardgerät
    • GLFC 2150 – 2540 DA2.SL in besonders leiser Ausführung

    • Außenaufstellung
    • Schrauben-Verdichter
    • Kühlen
    • Axialventilator
    • Kältemittel R-134a
    • <strong>Rohrbündelwärmetauscher</strong>
    • Führung-/Folge Betrieb möglich
    • GLT-Anbindung möglich
    • Gerät in leiser Ausführung
    • Gerät mit freier Kühlung

Arbeitsweise eines luftgekühlten Kaltwassererzeugers mit Free-Cooling-Funktion:

Sommerbetrieb:

Im Sommerbetrieb arbeitet das Gerät wie ein traditioneller luftgekühlter Kaltwassererzeuger. Die Free-Cooling-Funktion ist nicht aktiv.

Übergangsbetrieb:

Sobald die Außenlufttemperatur geringfügig unterhalb der Wassereintrittstemperatur des Gerätes liegt, werden die internen Wasserwege des Gerätes umgeschaltet, sodass der zusätzliche Free-Cooling-Wärmetauscher seinen Betrieb aufnimmt.

Die fehlende Kälteleistung wird durch den Teillastbetrieb der Verdichter bereitgestellt.
Bereits in der Übergangszeit lassen sich durch den Parallelbetrieb erhebliche Energieeinsparungen realisieren.

Winterbetrieb:

Bei ausreichend niedrigen Außentemperaturen kann ganz auf den Verdichterbetrieb verzichtet werden.
Die gesamte benötigte Kälteleistung kann über den Free-Cooling-Wärmetauscher zur Verfügung gestellt werden.

Bei weiter fallenden Außentemperaturen wird der Luftvolumenstrom reduziert, um konstante Mediums-Austrittstemperaturen zu gewährleisten und um den Energiebedarf weiter zu senken.


Serien:

 

 

Free-Cooling-Geräte eignen sich hervorragend für die Kombination mit unseren Geräten für Präzisionsklima und unseren Gebläsekonvektoren.

Ihr Kontakt zu uns

DencoHappel GmbH

Südstraße 48
44625 Herne
Deutschland
+49 2325 468-00
+49 2325 468-222
Areas of Application
Der sinnvollste Einsatz von Free-Cooling-Geräten ist dort zu finden, wo auch bei niedrigen Außentemperaturen möglichst häufig gekühlt werden muss,
wie z. B.:

  • Telefonzentralen
  • Produktionsstätten
  • Rechenzentren
  • Gebäude mit Glasfassaden
  • Gebäude mit hohen internen Lasten
  • Krankenhäuser
DH-Punkte

  • Energieeinsparpotenziale von bis zu 50 %
  • Reduzierte CO2-Belastung
  • Kurze Amortisationszeiten
  • Der Free-Cooling Betrieb beginnt bereits ab 1 K Temperaturdifferenz zwischen Außenluft und Wasser
  • Exakte Austrittstemperaturregelung bei niedrigen Außenlufttemperaturen durch modulierendes 3-Wege-Ventil
  • Reduzierte Betriebsstunden der Verdichter
  • Geringere Wartungsintervalle und Kosten

© 2017 DencoHappel. All rights reserved.