Prickelndes Klima für traditionsreiche Durstlöscher

Serienmäßige Sparfunktionen und Energierückgewinnung machen es möglich, dass beispielsweise Brauereien ihre Energiekosten senken können. Grolsch gehört zu denen, die dank DencoHappel eine hervorragende Effizienz erreichen.

Das Bier aus Grol in den Niederlanden – das Grolsch – entwickelte sich seit 1615 von einem regionalen zu einem internationalen Bier. Das bekannteste Produkt ist die Flasche mit Bügelverschluss. Im Jahr 2004 ließ Koninklijke Grolsch eine neue Fabrik fertigstellen, die mit 30 DencoHappel-Zentrallüftungsgeräten ausgestattet wurde. Zehn verschiedene Ausführungen wurden geordert, die meisten der großen Geräte für die Flaschenabfüllung. Sie entsprechen dem Standard, sind aber deswegen noch lange nicht durchschnittlich, denn DencoHappel hat den Luftwiderstand der Geräte herabgesetzt und so 120 kW (15 kW pro Einheit) der aufgenommenen Leistung eingespart. So entsprach die Lüftungstechnik dem Wunsch des Unternehmens, die neue Brauerei zur energiesparendsten zu machen. Bei Grolsch sind der Effizienz zuliebe auch fast alle DencoHappel-Zentrallüftungsgeräte mit einem Energierückgewinnungssystem ausgestattet.

Aber seitens der Brauerei mussten nicht nur der Energieverbrauch, sondern auch die Geräusche und die Lebenserwartung hohen Anforderungen genügen. Alle Geräte besitzen daher sehr leise Ventilatoren. Dazu kommt das doppelte Gehäuse, das ebenfalls zur Geräuschdämmung beiträgt. Langlebigkeit garantieren die stahlverzinkten Außen- und Innenseiten der Einheiten sowie das korrosionsbeständige Material.

 

© 2017 DencoHappel. All rights reserved.