R&D

Die Zukunft beginnt heute

Forschung_und_Entwicklung_2016_web

Marktführung ist eine stetige Verpflichtung
Marktführung und Stärke sind für DencoHappel eine stetige Verpflichtung, zukunftsorientiert zu arbeiten. Dazu gehört das effiziente Nutzen nicht erneuerbarer Energien ebenso wie der schonende Umgang der Umwelt. Als Partner der Planer, Anlagenbauer und Systemanbieter können wir optimierte, individuelle Klimalösung für jedes Projekt anbieten. Dabei legen wir besonderen Wert auf Flexibilität und Marktnähe.

High-Tech in Topform
Spitzenleistung trifft Top-Design: Wenn die Geräte funktional und formal eine Einheit bilden und dazu noch optisch auf die Einrichtung abgestimmt sind, wird das Design zu einem positiven Element der Raumgestaltung. Mehrfach erhielten wir dafür bedeutende nationale und internationale Designpreise.

DencoHappel Technologiezentrum
DencoHappel verfügt in Herne über das fortschrittlichste Technologiezentrum der Branche. Wir investieren stark in die eigene Forschung und Entwicklungsprojekte und legen einen besonderen Schwerpunkt auf ausgefeilte Regeltechnik. Systeme mit zunehmender Intelligenz prägen diese Arbeit. Viele Neuentwicklungen von DencoHappel haben der Branche immer wieder entscheidende Impulse gegeben.

DencoHappel Prüfstand
DencoHappel verfügt im Werk in Wurzen bei Leipzig über den wohl größten und modernsten Prüfstand für Klimageräte und setzt damit erneut internationale Maßstäbe. Er bildet zusammen mit dem dazugehörigen Leitstand und seinen großzügigen Besprechungsmöglichkeiten das Herzstück des neuen Kundenzentrums. Hier können Geräte mit Volumenströmen zwischen 10.000 m³/h und 85.000 m³/h pro Stunde und Temperaturen zwischen +10 Grad Celsius und +45 Grad Celsius unter Realbedingungen eines Rechenzentrums getestet werden.

Der neue Prüfstand dient nicht nur dazu, Kunden die Leistungsfähigkeit der Adia-DENCO®- und CAIRpool®-Geräte zu demonstrieren. Die Anlage dient gleichzeitig auch dazu, das Engineering zu unterstützen, da die Geräte unmittelbar auf dem neuen Stand getestet werden können.


Energiebedarf
Wir sind darauf spezialisiert, möglichst energieeffiziente Produkte zu entwickeln. Insbesondere vor dem Hintergrund des vorgeschriebenen Europäischen Energieausweises für Gebäude, der Aufschluss über die energetische Qualität eines Gebäudes gibt, wird dieses Thema immer wichtiger. Mit dynamisch-energetischen Simulationen zeigen wir auf, wie sich der Energiebedarf verhält und sich dies auf die Bewirtschaftung von umbauten Räumen auswirkt. Darüber hinaus sind wir in der Lage, Gebäudeautomatisierung, Versorgungssysteme oder Produktionsanlagen zu simulieren und so die Energieeinsparung zeitlich differenziert zu betrachten. Die folgenden Punkte werden dabei berücksichtigt:

  • Wärmespeicher-Wirkung des Gebäudekerns
  • Standortabhängige Klimadaten
  • Analyse von Grenzwerten
  • Wechselwirkung von Gebäudenutzung und Benutzerverhalten

 

Akustik
Wir prüfen das optimale Verhältnis von Leistungsfähigkeit zu Geräuschentwicklung. In unseren Hallräumen führen wir normgerechte Schallleistungs-Messungen nach dem Vergleichsverfahren durch. Dazu setzen wir modernste Messtechnik wie Echtzeit-Analysegeräte ein, die kurze Messzeiten ermöglichen. Die Produkte können dabei bedarfsorientiert untersucht werden, wie z.B.

  • Messungen an der Ansaugseite
  • Messungen auf der Druckseite
  • Messungen der Gesamt-Schallleistung

Thermischer Komfort
Die meiste Zeit unseres Lebens verbringen wir in geschlossenen Räumen. Deshalb ist ein gesundes Raumklima für unser Wohlempfinden wichtig. Ein gesundes Raumklima ist abhängig von verschiedene Einflüssen. Diverse Normen und Richtlinien geben Aufschluss über allgemeingültige Kriterien für die thermische Behaglichkeit.

Um diese Kriterien zu prüfen, können in unserem Raumströmungs-Labor die verschiedensten Raumsituationen nachgebildet werden. Alle klimatischen Größen, die die thermische Behaglichkeit entscheidend beeinflussen, lassen sich durch Messeinrichtungen erfassen. Mit Hilfe von Messstativen werden die herrschenden Umgebungsbedingungen eines Raumes ermittelt. Computergestützte Strömungsberechnungen ermitteln und verifizieren dann die Behaglichkeits-Kennwerte. Damit lassen sich nicht nur Raumklima-Untersuchungen und Behaglichkeits-Simulationen durchführen, sondern auch Optimierungen von Strömungsführungen sind so realisierbar. Basierend auf diesen Daten lässt sich dann die Raumgestaltung so verändern, dass die Behaglichkeit optimiert wird.

Strukturanalysen
Auch bei der technischen Konstruktion bieten wir maßgebliche Unterstützung in der Lüftungstechnik an und setzen dazu modernste CAD-Techniken und Bauteil- und Baugruppen­Optimierung mittels FEM ein. Damit sind auch Temperaturfeld-Betrachtungen möglich, die die thermische Belastung und die Deformation in Feststoffen berücksichtigt.

© 2017 DencoHappel. All rights reserved.