Öffentliche und große Spas

Prima Klima für ein entspanntes Freizeitvergnügen

Auch für große Anlagen oder Wellness- und therapeutische Einrichtungen gilt: Die warme Raumluft reichert sich permanent mit Wasserdampf an. Ohne ausreichende Klimatisierung entsteht in kurzer Zeit schwüles Treibhausklima.

Doch anders als bei privaten Bädern gibt es nur wenige Ruhezeiten, die zur Entfeuchtung genutzt werden können. Um Schäden am Gebäude und der Einrichtung vorzubeugen, ist aber gerade die Entfeuchtung besonders wichtig. Früher machte man es sich leicht: Ein Ventilator mit Außenluftanschluss saugte einfach die feuchte Luft regelmäßig ab und beförderte sie nach draußen. So gingen große Energiemengen durch Wärmeentzug verloren.

Heute entziehen wir der Luft über Wärmepumpe und Wärmerückgewinnung zunächst Feuchte, fangen das dabei entstehende Kondensat auf und führen es ab, z.B. in Abwassernetze. Die der Luft gleichzeitig entzogene Wärme wird der nun trockenen Luft wieder zugeführt und in das Schwimmbad abgegeben. Dieser Kreislauf reicht in der Regel aus, die Raumtemperatur auf Ihrem Niveau zu halten und sogar noch zusätzlich Heizenergie für die Beckenwasserbeheizung zu gewinnen.

Wenn das Schwimm- oder Hallenbad nicht nur entfeuchtet, sondern generell klimatisiert werden soll, gelingt das mit den zentralen Klimageräten von ​DencoHappel besonders komfortabel und energieeffizient. Mit CAIRfricostar® steht die breiteste und variantenreichste Palette an Entfeuchtungsgeräten für Hallenbäder auf dem europäischen Markt zur Verfügung.

Downloads
  • CAIRfricostar_DE_Bäder

    (PDF, 6,13 MB)

  • Weitere Downloads finden Sie hier: Document Quickfinder

    © 2017 DencoHappel. All rights reserved.